Keltisches Horoskop – Das Kleine Handbuch

Diese Seite dient der vollständigen Beschreibung des Keltischen Horoskops, seiner kulturellen Hintergründe, der genauen Funktionsweise sowie der Vorstellung von Hilfsmitteln, mit der Du dein eigenes Keltisches Horoskop berechnet kannst.

Achtung! Wenn Du mehr über ein personalisiertes Hilfsmittel zur Berechnung verschiedener Kultur-Horoskope erfahren möchtest, klick jetzt hier…

Ursprung des Horoskops der Kelten

Wir kennen viele Horoskope, darunter das Indianische oder das Chinesische Horoskop. Seit vergleichsweise kurzer Zeit existiert jedoch auch das Keltische Horoskop — oder auch Baumhoroskop.

Baumhoroskop vs. Stonehenge

Keltische Hinterlassenschaften

Der Name mag alt wirken, doch es ist historisch nicht belegt dass das Volk der Kelten das Baumhoroskop tatsächlich in der Form genutzt hat, wie es heute bekannt ist. Vielmehr wird der britische Autor Robert Graves als Begründer des keltischen Baumhoroskops angesehen. Er schrieben dem Roman „Die weiße Götting“, in dem das Horoskop erstmals in der Literatur erwähnt wurde.

Sternzeichen vs. Baumhoroskop

In Graves Roman besaß das Baumhoroskop verschiedene Sternzeichen, welche namentlich alten keltischen Baumarten entsprachen. Doch das Horoskop bestand darüber hinaus auch aus anderen Sternzeichen, sodass wir nicht eindeutig von einem „Baumhoroskop“ sprechen können.

Das lässt sich auch heute noch an den Überlieferungen der Kelten und ihrem Schriftsatz, den Ogam-Zeichen, erkennen. Das Keltische Horoskop wurde über diese Ogam-Zeichen ausgedrückt, und hierbei steht eben leider nur ein Teil der Zeichen für Keltische Bäume.

Keltisches Horoskop mit geringer Anerkennung

Verschiedene Veröffentlichungen brachten das keltische Horoskop nach 1980 in den deutschsprachigen Raum. Hierbei flossen jedoch überwiegend Einflüsse von Himmelskörpern in die Beschreibung hinein, welche durch teils gefälschte Dokumente in Zusammenhang mit der Kultur der Kelten gebracht wurden. Astrologen nahmen das Keltische Baumhoroskop daher zunächst nicht ernst.

Kelten-Symbol

Das Keltische Symbol

Heute sind jedoch in verschiedenen Ländern Europas sogenannte Baumkreise zu finden. Diese sind dem Baumhoroskop nachempfunden und vermitteln Astrologen einen sehr naturverbundenen Zusammenhang zwischen Persönlichkeiten und Jahreszeiten.

Die Baumzeichen des Baumhoroskops

Die Kelten sahen die Natur als Ausdruck verschiedener Energien — ein Verständnis, dem wir uns in der Meditation annähern können. Hierzu empfehle ich dir eine Meditation für Anfänger. Diese Energien drückten sich sowohl in den Bäumen aus, als auch in den jeweiligen Menschen, die in einem bestimmten Jahresabschnitt geboren sind. So wurden charakterliche Merkmale bestimmten Jahreszeitspannen sowie einigen „charakteristisch ähnlichen“ Baumarten zugeordnet.

Keltisches Horoskop in Mitten der Kelten-Natur

Die Kelten als Mysterium der Neuzeit

Die folgende Übersicht zeigt die Zuordnung zwischen Baumzeichen und den jeweiligen keltischen Kalender-Daten-Intervallen:

  • Baumzeichen Apfelbaum
    23.12.-01.01. und 25.06.-04-07.
  • Baumzeichen Tanne
    02.01.-11.01. und 05.07.-14.07.
  • Baumzeichen Ulme
    12.01.-24.01. und 15.07.-25.07.
  • Baumzeichen Zypresse
    25.01.-03.02. und 26.07.-04.08.
  • Baumzeichen Pappel
    04.02.-08.02. und 05.08.-13.08.
  • Baumzeichen Zürgelbaum
    09.02.-18.02. und 14.08.-23.08.
  • Baumzeichen Kiefer
    19.02.-29.02. und 24.08.-02.09.
  • Baumzeichen Weide
    01.03.-10.03. und 03.09.-12.09.
  • Baumzeichen Linde
    11.03.-20.03. und 13.09.-22.09.
  • Baumzeichen Eiche
    21.03
  • Baumzeichen Ölbaum
    23.09.
  • Baumzeichen Haselstrauch
    22.03.-31.03. und 24.09.-03.10.
  • Baumzeichen Eberesche
    01.04.-10.04. und 04.10.-23.10.
  • Baumzeichen Ahorn
    11.04.-20.04. und 14.10.-23.10.
  • Baumzeichen Nussbaum
    21.04.-30.04. und 24.10.-11.11.
  • Baumzeichen Pappel
    01.05.-14.05.
  • Baumzeichen Kastanie
    15.05.-24.05. und 12.11.-21.11.
  • Baumzeichen Esche
    25.05.-03.06. und 22.11.-01.12.
  • Baumzeichen Hainbuche
    04.06.-13.06. und 02.12.-11.12.
  • Baumzeichen Feigenbaum
    14.06.-23.06. und 12.12.-21.12.
  • Baumzeichen Birke
    24.06.
  • Baumzeichen Buche
    22.12.

Verschiedene Merkmale eines jeden Baumzeichens

Gemäß der Überlieferungen sollen die jeweiligen Baumzeichen für zentrale Lebensbereiche verschiedene Merkmale aufweisen, die sich aus dem oben genannten Geburtszeitpunkt ergeben. Das nachfolgende Video zeigt dir einige dieser Merkmale für die genannten Baumzeichen.

Da die Kelten wenig Unterscheidungen bezüglich verschiedener Ausprägungen eines Geburtszeit-Kalenderintervalls machten, können die im Video aufgelisteten Texte sehr generisch wirken.

Wenn Du mehr über das Baum-Horoskop erfahren möchtest, empfehle ich dir das Buch Mein Baumhoroskop: Die Weisheit des keltischen Baumkreises von Maria Leondin.

Mein Baum-Horoskop
Bei Amazon ansehen…

Wenn Du Infos über ein Werkzeug zum Erhalt deiner persönlichen Kultur-Horoskope im PDF-Format erhalten möchtest klicke hier.

Ich hoffe dieser Beitrag hilft dir beim Verständnis des Keltischen Horoskops.